You are currently using a web-browser that is not fully supported yet. We recommend using Mozilla Firefox, or Google Chrome

Wenn Du mehr über unsere Entwicklung lesen willst, 
besuche unser Kickstarter Developers Journal
or lies weitere Nachrichten im Überblick

NEWS

Neues Update: Wandsegmente bearbeiten & Neues Werkzeug: Formen

Wir haben euch gefragt welche Funktionen für euch die höchste Priorität haben - und eure Antwort war eindeutig: Mehr Zeug für den Editor!

Heute haben wir ein neues Update eingespielt, mit dem wir bereits einen ersten Schwung an gewünschten Funktionen liefern:

Selektieren & bearbeiten von Wandsegementen

Edit wall segments

 

Es ist nun möglich einzelne Wandsegmente auszuwählen und zu bearbeiten:

  • Split wall - Wandsegmente Unterteilen
    Wenn man ein Wandsegment anklickt, kann man dieses nun unterteilen und so neue Ankerpunkte erzeugen.
  • Selektieren, bewegen & löschen von Ankerpunkten
    Durch klicken auf einen Ankerpunkt kann man diese nun auswählen und verschieben.
  • Hide wall - Wandsegmente verstecken
    Es gibtb nun die Einstellung "Hide wall" mit der man ein Wandsegment ausblenden kann.

Diese Funktionen bringen eine völlg neue Flexibilität in den Editor und wir sind alle schon gespannt darauf, was ihr damit anstellen werdet!

Create stunning new rooms and labyrinths

 

Jetzt, wo wir die Grundsteine für das bearbeiten von Wandsegmenten gelegt haben, können wir damit fortfahren die damit verbundenen, von euch gewünschten Erweiterungen einzubauen. Mehr dazu gibt es im nächsten Update.

Formen

Wir haben zusätzlich ein weiteres neues Werkzeug eingeführt: Formen.

Draw Shapes

 

Blick hinter die Kulissen:

Wir waren extrem unglücklich damit, wie sich das Raum-Tool verhalten hat, wenn es um die unterschiedlichen Variationen von Raum-Typen und deren Verhalten im Notiz und Viewer Werkzeug gegangen ist.

Daher haben wir uns schon beim letzten Update hingesetzt und das Raumwerkzeug überarbeitet. Dass man nun die inneren und äußeren Wände seperat bearbeiten kann und man nun mit dem "Advanced Mode" eine Möglichkeit hat alle Raum-Settings einzlen zu bearbeiten war bereits ein guter Schritt in die richtige Richtung.

Aber es gab einen Raum-Modus der uns auch weiterhin Kopfzerbrechen bereitet hat:
"Räume ohne Wände".

Egal wie sehr wir an den Einstellungen herum geschraubt haben, es gab immer Probleme die wir nicht wirklich in den Griff bekommen haben. Um ein paar zu nennen:

  • Räume ohne Wände haben schlecht funktioniert, wenn sie andere Wände berührt haben. 
  • Sie haben nie gut aus Raum-In-Raum Lösung funktioniert
  • Im Viewer waren sie lästig zu bedienen, wenn sie nur als Dekoration gedacht waren.

Hier ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich Räume ohne Wände verhalten haben - im Vergleich dazu wie sie sich verhalten SOLLTEN.

Left: Room without wall, Right: Shape

 

Also mussten wir uns fragen:

Was IST ein Raum phne Wände?
Oder um es hoch philosophisch zu machen:
Wenn ein Raum keine Wände hat - ist er dann überhaupt noch ein Raum?

WIr haben uns dazu eure Karten angesehen und analysiert, wie ihr bisher solche wandlosen Räume eingesetzt habt:

  • Es gab Terassen
  • Plattformen
  • Podeste 
  • und sogar Stiegen die mit wandlosen Räumen umgesetzt wurden.

Aber alle diese Einsatzmöglichkeiten sind eher Gestaltunsgelemente eines Raumes und weniger Räume fpr sich selbst. Terassen sind Flächen die auf der Bühne platziert sein können, Plattformen und Podeste meisten Dekorationen eines Raumes. Aber im Grunde sind sie Gegenstände.

Wir konnten die Frage von oben für uns daher wie folgt beantworten:

  • Ein Raum ist eine Fläche die von Wänden (oder deren Überresten) begrenzt ist.
  • Eine Fläche, die absichtlich ohne Wände erstellt wurde dient als Dekorationselement und nicht als Raum.

Das Formenwerkzeug, in Kombination mit den neuen Bearbeitungsmöglichkeiten von Wandsegmenten sollte euch nun die gewünschte Freiheit geben mit all diesen verschiedenen Variationen von Räumen und Flächen frei zu arbeiten. Und wir konnten so auch die Zusammenarbeit von Editor, Notizen und Viewer verbessern.

Ich bin schon sher gespannt auf euer Feedback zu diesen neuen Tools und wir werden sehen ob wir damit nun einen Weg gefunden haben dieses Monster zu bezwingen, oder ob noch weitere Anpassungen erforderlich werden.

Lasst die Würfel rollen!
Till