Neues Update: Kurven!


Wir hatten bereits viele spannende Updates in den letzten Monaten, aber dieses Update ist wohl das am sehnlichsten erwartete bisher:

Mit dem heutigen Update könnt ihr eure Karten nun mit runden Wänden, abgerundeten Höhlen und einzelnen gebogenen Wandsgementen versehen!

Add curves to your RPG tabletop maps

Wie füge ich Kurven hinzu?

Wo finde ich das neue Kurvenwerkzeug?

Um Kurven zu erzeugen, wähle einfach ein Wandsegment aus und wählen aus den neuen, zur Verfügung stehenden Optionen:

Jedes Segment kann nun auf drei Arten dargestellt werden: Gerade (Straight), Kreisförmig (Circle) und als Kurve (Curve).

 

Was ist der Unterschied zwischen Kreis und Kurve?
Wenn Du ein kreisförmiges Segment erzeugst, dann wird das Segment immer so gekrümmt, dass es einen perfekten Kreisabschnitt bildet.


Um des Kreissegment zu verändern kannst Du einfach den Werkzeugpunkt auf der Bühne anfassen und verschieben, oder Du bestimmst den Radius manuell durch Eingabe eines Wertes im entsprechenden Feld der Werkzeugleiste. Dank der automatischen Kreisberechnung wird so immer ein perfekter Kreis gebildet.

 

Wenn Du in dem Segmenteinstellungen “Kurven” wählst, dann bekommst Du Zugriff auf die Bézier-Tangenten mit denen sich komplexere Kurven zeichnen lassen.


Während Du mit Bézier-Kurven arbeitest, kannst Du auch einzelne Wandpunkte selektieren und per "smooth" glätten. Das führt dazu dass die Tangenten der angrenzenden Segmente verbunden werden und erlaubt Dir noch feinere Anpassungen.

 

Wenn ihr mehr über die Konzeption des aktuellen Werkzeugs erfahren wollt - in unserem aktuellen Kickstarter Update (englisch) beleuchten wir die den Entstehungsprozess und die Beweggründe hinter dem aktuellen Update. 

Was kommt als nächstes?

Nach dem wir nun die Kurven implementiert haben ist es erforderlich, dass wir weitere Anpassungen an unserem Raum-Werkzeug vornehmen bevor wir das aktuelle Arbeitspaket abschließen können. Mit der neuen Komplexität von Kurven ist es erforderlich, dass wir uns noch einmal eingehender mit unserer Wanderkennung, Räumen in Räumen und der Ebenenmechanik auseinandersetzen, da es schnell verwirrend werden kann, wenn man auf größeren oder komplexeren Karten arbeitet. 

Wir haben ein weiteres Update für kommende Woche geplant, bei dem wir uns eingehender mit den oben besprochenen Verbesserungen befassen, bevor wir das Arbeitspaket "Räume" beenden und uns dem nächsten Paket zuwenden.

Bis dahin: Viel Spaß beim Testen und wie immer:

Lasst die Würfel rollen!
Till